Im Schadensfall

Zögern Sie nicht uns umgehend zu kontaktieren.
Vergessen Sie bitte nicht, Schadensminderung ist Pflicht: Maßnahmen ergreifen, um einen Schaden möglichst gering zu halten.

5 Leitfragen die zu beantworten sind:

Was ist passiert?
Wie ist es zum Schadensereignis gekommen?
Wann hat sich der Schaden ereignet? (Datum + Uhrzeit)
Wo hat sich der Schaden ereignet?
Wer war am Schaden beteiligt?

Umso genauer die Schadensmeldung, umso schneller verläuft die Schadensabwicklung. Mit Fotos vom Unfall, helfen Sie Problematiken bei der Schadensabwicklung vorzubeugen.

Tipps und Wissenswerter im Schadensfall:

Bei Personenschäden: Innerhalb einer Woche muss die Schadensmeldung beim Versicherer einlangen, bei Todesfällen sogar innerhalb von drei Tagen.

Bei Sachschäden: Bitte bedenken Sie, dass auch hier eine unverzügliche Schadensmeldung erforderlich ist. Klären Sie ab, ob beschädigt Sachen entsorgt werden können. Bei Feuer-, Einbruch-, und Vandalismus Schäden ist eine behördliche Meldung verpflichtend.

Bei KFZ-Schäden: Achten Sie darauf das ein Unfallbericht korrekt ausgefüllt wird. Besonders wichtig Name und Adresse von Unfallbeteiligten sowie Zeugen notieren! (Fotos vom Ausweis machen). Fotos und Skizzen vom Unfallgeschehen anfertigen. Wichtig! Kein Schuldeingeständnis machen bzw. unterschreiben.

Bei Personenschäden und/oder wenn ausländische Fahrzeuge beteiligt sind, unbedingt die Polizei rufen! Ebenso ist bei Wildunfällen, Diebstahl, Vandalismus, Parkschäden eine Behördenmeldung notwendig! (Kasko)

Im Veränderungsfall

Bei Änderungen der persönlichen Daten, Anschrift und Bankverbindung benötigen wir schnellstmöglich die Informationen.
Neue familiäre Veränderungen, z.B. Heirat, Scheidung oder Geburt eines Kindes, bitte ebenfalls umgehend bekanntgeben.
Veränderung der Wohnsituation (z.B. Neubau oder Zubau) uns unbedingt vor Baubeginn melden.

Noch ein Tipp

Insbesondere bei Fahrten mit dem KFZ ins Ausland die grüne Versicherungskarte nicht vergessen und rechtzeitig bei uns beantragen.